Bäume haben keine Lobby

Bäume haben keine Lobby

In diesem Land haben sich mal Menschen zum Schutz der Bäume an Bäume gekettet. Am 12.10. stimmten die Grünen, SPD und Linke in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf der Fällung von Bäumen zu, indem sie es u.a. ablehnten, das Bebauungsplanverfahren Olivaer Platz einzustellen.

Erst Kahlschlag von über 50 gesunden jahrzehntelang gewachsenen Bäumen, danach Neupflanzung. Wie irre ist diese Politik, auch in Anbetracht der angespannten Haushaltslage und der daraus folgenden Haushaltssperre? Bäume haben in diesem Bezirk keine Lobby mehr. Und die Grünen sind nicht mehr grün.

Der gesunde Menschenverstand sagt: Bestand pflegen und erhalten, Neues harmonisch einbinden. Innerhalb eines Jahres in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf wurden an den folgenden Orten gesunde Bäume bereits gefällt: Seesener Str., Hochmeisterplatz und jetzt sollen über 50 Bäume am Olivaer Platz folgen.

Für die Fällungen am Hochmeisterplatz trägt die SPD-Fraktion eine besondere Verantwortung: Am Mittwoch, den 11.10.2017 wurde der Antrag der SPD-Fraktion »Neues Konzept zur Gestaltung des Hochmeisterplatzes« im Ausschuss für Straßen- und Grünflächen beraten. Auf dem Hochmeisterplatz sind verschiedene Bäume mit grüner Sprühfarbe markiert worden, die im Zuge des Bauprojektes auf dem Gelände der ehemaligen Post direkt an den Hochmeisterplatz angrenzend gefällt werden sollen. Ein Baum wurde bereits gefällt.

AFD BUNDESWEIT

Wahlen-2016-ff

SPENDEN

Unterstützen Sie uns mit einer Spende! Vielen Dank!

Facebook