Antrag: Reinigung Schulen

DS 0627/5

Die BVV möge beschließen:

 

  1. Das Bezirksamt wird gebeten zu prüfen, an welchen Schulen nach Ablauf der Reinigungsverträge mit externen Dienstleistern die Schulreinigung inEigenregie durch den Schulen zugeordnete bezirkliche Arbeitskräfteübernommen werden kann.
  2. Zusammen mit zwei oder drei Pilotschulen sollen dann Erfahrungen gesammelt werden mit der Reinigung der Schulen in Eigenregie durch das Bezirksamt.
  3. Nach einem Jahr soll eine Auswertung erfolgen.

Begründung

An einem Drittel der Schulen des Bezirks wird mangelnde Sauberkeit konstatiert und beklagt. Fußböden und Toiletten befinden sich danach häufig in einem beklagenswerten Zustand. Die bisherige Praxis der Reinigungsvergabe an den jeweils billigsten Anbieter, der möglicherweise auch noch die Leistung durch Subunternehmer erbringen ließ, führte u.a. dazu, dass auch die Reinigungskräfte keine Identifikation mit ihrem Aufgabenbereich aufbringen konnten. Durch eine Übernahme in Eigenregie besteht die Hoffnung, dass Verantwortlichkeit und Identifikation mit dem Aufgabenfeld entstehen und damit das Gesamtergebnis gewinnt.

Schulen und die die Leistung erbringenden Dienstkräfte können dann in einen direkten Dialog bei aufkommenden Unstimmigkeiten treten.

In diesem Zusammenhang sei an den guten alten Schulhausmeister erinnert, der sich für „seine“ Schule als Ganzes verantwortlich fühlte – auch wenn er manchmal als Cerberus empfunden wurde.

AfD Fraktion

Dr. Seyfert/Bolsch/Asbeck

AFD BUNDESWEIT

Wahlen-2016-ff

SPENDEN

Unterstützen Sie uns mit einer Spende! Vielen Dank!

Facebook