Antrag: Mitbestimmung der Schulleiterkonferenz an der Schülerzuweisung

DS 1126/5

Das Bezirksamt wird gebeten, die Mitbestimmung der Schulleiterkonferenz der Grund- und Gemeinschaftsschulleiter bei der Schülerauswahl zu stärken, um heterogene Klassenzusammensetzungen durch willkürliche und zwangsweise Schülerzuweisungen durch das Bezirksschulamt zu verhindern.

Begründung:

Derzeit erfolgt die Zwangszuweisung der Schüler durch das Bezirksschulamt. Es wird auf eine homogene Zusammensetzung der Klassen keine Rücksicht genommen.

Die Schulen werden mit den damit verbundenen Problemen allein gelassen. Insofern ist es naheliegend, erfahrenen Schulleitern mehr Mitsprache über die Aufnahme von Schülern einzuräumen, damit homogenere Klassen gebildet werden können, und somit die Qualität des Unterrichtes verbessert werden kann.

Dr.Seyfert/Bolsch/v.Ertzdorff-Kupffer

 

AFD BUNDESWEIT

Wahlen-2016-ff

 

SPENDEN

Unterstützen Sie uns mit einer Spende! Vielen Dank!

Facebook