Antrag: Meldestelle für antisemitische Vorfälle im Bezirk

DS-0336/5

Die BVV bittet das Bezirksamt, eine Stelle einzurichten, welche antisemitische Vorfälle im
Bezirk dokumentiert. Im Besonderen soll dargestellt werden, welcher Art diese Vorfälle sind,
welche Personen bzw. Personengruppen für die Vorfälle verantwortlich sind, und ob sie von
den Medien aufgegriffen und anderweitig im Bezirk bekanntgemacht worden sind.
Die antisemitischen Vorfälle im Bezirk sollen vom Bezirksamt einmal pro Jahr veröffentlicht
werden.

Begründung:

Antisemitische Vorfälle häufen sich in unserem Land und machen auch vor unserer Stadt
und unserem Bezirk nicht halt. Um das Problem bekämpfen zu können, ist es unerlässlich,
dass wir einen Überblick über diese Vorfälle haben und diese nach Qualität und Täterprofil
erkennen und einordnen können.
Nur durch genaue Kenntnis dieser Vorfälle können Präventivmaßnahmen effizient eingesetzt
werden. Das gilt auch auf der Bezirksebene.

Dr. Seyfert/Bolsch

AfD- Fraktion

AFD BUNDESWEIT

Wahlen-2016-ff

SPENDEN

Unterstützen Sie uns mit einer Spende! Vielen Dank!

Facebook