Antrag: „Dog Service Stations erhalten“

DS-1021/5

Das Bezirksamt wird aufgefordert, zu prüfen, auf welche Weise und zu welchen Kosten ein Ersatz für die bisher von der Firma Wall betriebenen und jetzt wegen Vertragskündigung abgebauten sog. Dog Service Stationszu schaffen ist, damit diese Dienstleistung für den Bürger erhalten werden kann.

Begründung:

Die Verschmutzung des öffentlichen Raums durch Hundekot ist erheblich und stellt nicht nur eine ärgerliche Belästigung, sondern auch eine hygienische Gefährdung der dar.  Die „Dog Service Stations“ haben in der Vergangenheit dazu beigetragen, die Einsicht in die Verantwortung der Hundehalter zu vergrößern und die Beseitigung des Hundekots durch diese zu fördern.

Dr. Seyfert/Bolsch

 

 

 

AFD BUNDESWEIT

Wahlen-2016-ff

 

SPENDEN

Unterstützen Sie uns mit einer Spende! Vielen Dank!

Facebook