Anfrage: Placebo-Poller

Wir fragen das Bezirksamt:

 

  1. Welche Konsequenzen für die zukünftige Verwendung von baugleichen Straßensperren zieht das Bezirksamt aus den bereits am 11.04.2017 veröffentlichten Erkenntnissen des Tests der Dekra (u.A der BR berichtete), wonach selbst die schwerste Variante der momentan eingesetzten Anti-Terror Straßensperren (bis zu 2,4 Tonnen Beton-Poller) einem LKW von 10 Tonnen bei bereits 50 km/h weder standhalten noch dessen Tempo merklich abbremsen können?
  2.  Welche Kosten sind hierfür eingeplant bzw. entstanden bereits in der Vergangenheit?
  3.  Welche zusätzlichen Maßnahmen avisiert das Bezirksamt um die Sicherheit auf öffentlichen Veranstaltungen bzw. Menschenansammlungen permanent und nachhaltig zu erhöhen?

Dr. Seyfert/Bolsch/von Ertzdorff-Kupffer

DS-0507/5

AFD BUNDESWEIT

Wahlen-2016-ff

SPENDEN

Unterstützen Sie uns mit einer Spende! Vielen Dank!

Facebook